SOSstat VPAQ - Funktionen

SOSstat

Mit seiner dynamischen GUI vereinfacht SOSstat VPAQ ® die Umsetzung eines Validierungsprotokolls . Das Design der Software erlaubt es der Roadmap für eine Methode Schritt für Schritt zu folgen. Die Elemente der Benutzeroberfläche sind veränderbar und sehr gut an die Hardware-Umgebungen angepasst. Zahlreiche Grafiken bieten effiziente Analyse und Interpretation der Ergebnisse.

Funktionen

  • Aufbauen und Speichern von Analysen

  • Daten Kopieren und Einfügen aus Tabellenkalkulationen

  • Veränderbare GUI nach Bildschirmauflösung

  • Kalibrierung und Berechnung des Response- oder Wirkfunktion (9 Modelle verfügbar)

  • Validierung nach der Genauigkeitsprofil-Methode

  • Möglichkeit, asymmetrische Matrizen eines Experiments zu nutzen.

  • Studien in zwei Schritten : Kalibrierung und Validierung

  • Exportieren Sie Grafiken als: Eps, Emf, Png, Pdf, Svg

  • Hochauflösende Grafik, dynamisch aktualisiert

  • Exportiert einen PDF-Bericht mit optionaler Integration der Definitionen und Validierungsdaten. Der PDF-Bericht kann im Sinne der Datensicherung durch Kennwort geschützt werden

  • Schreiben Sie benutzerdefinierten Bericht in VPAQ und drucken bzw. exportieren diesen in ein Textverarbeitungsprogramm

SOSstat VPAQ - Ergebnisse

Die Testergebnisse sind im Sinne einer einfachen Interpretation vollständig dokumentiert.

Ergebnisse der Analysen

  • Modell der Wirk- Responsefunktion (9 Modelle können gefittet werden)

  • Der Kalibrierfaktor kann direkt mit den Messwerten genutzt werden

  • Die Quantifizierung eines Matrixeffekts

  • Bias, relativer Bias, Verbesserung

  • Wiederholbarkeit, Zwischenpräzision, relative Standardabweichung

  • Genauigkeit, Gesamtfehler

  • Toleranz Intervall aufbauend auf dem Gesamtfehler

  • Quantifizierungsgrenze des Verfahrens

Grafiken

Alle Grafiken können dynamisch geändert werden (Zoomen, Scrollen) für eine einfachere Interpretation der Analysen. Darüber hinaus können Sie in verschiedenen Formaten als Bild oder Vektorgraphik für wissenschaftliche Publikationen gespeichert werden.

  • Wirk- Responsefunktion der Kalibrierung

  • Linearität der Kalibrierung

  • Absolute Genauigkeit und relative Genauigkeit

  • Profil des Gesamtfehlers

  • Risikoprofil

  • Genauigkeitsprofil

  • Linearität der Messungen